Sicherheit und Qualität

„Qualität ohne Kompromisse“

Seit inzwischen über 150 Jahren beschäftigen wir uns mit qualitativ hochwertigen Cerealien. In den jüngsten Jahren ist die Entwicklung unseres Unternehmens durch kontinuierliche Expansion und hohe Dynamik gekennzeichnet. Unsere gesamte Aufmerksamkeit liegt auf der Herstellung von sicheren und rechtlich einwandfreien Cerealien für die menschliche und tierische Ernährung, welche sowohl europäische als auch deutsche Rechtsnormen, die Bedürfnisse unserer nationalen und internationalen Kunden sowie die Anforderungen des SMETA-Auditverfahrens erfüllen.

Qualitätsmanagement und Anforderungen

Grundlage für die Herstellung von sicheren Produkten ist der Einkauf von Rohstoffen, die unseren komplexen Spezifikationen entsprechen, durch ein gut ausgebildetes und äußerst kritisches Einkaufsteam. 

Unser Labor entnimmt und untersucht Proben oder versendet sie an externe akkreditierte Labors zur Prüfung, bevor sie in der Wareneingangsabteilung freigegeben werden, so dass die Einhaltung unserer hohen Qualitätsstandards sichergestellt ist.

Während der Verarbeitung werden zusätzlich und kontinuierlich mehrstufige Qualitätsprüfungen durchgeführt.

Darüber hinaus beauftragen wir externe akkreditierte Labors mit der Untersuchung unserer Proben. Die Sicherheit unserer Produkte garantieren wir durch die Einhaltung der Qualitätsnormen IFS, BRC, HACCP, QS sowie durch das Öko-Siegel DE-ÖKO-005.

Gesundheit und Sicherheit

Besonders kritisches Augenmerk legen wir auf die Sicherheit und Gesundheit unserer Beschäftigten. Unser Sicherheitsbeauftragter sorgt dafür, dass unsere Systeme, die Ausrüstung und die Herstellungsverfahren insgesamt den hohen Anforderungen des Unternehmens entsprechen sowie alle rechtlichen Normen erfüllen. Zusammen mit den Vorschriften für Sicherheit am Arbeitsplatz haben spezielle Schulungen der Beschäftigten im Hinblick auf Sicherheit dazu geführt, dass die Zahl von Unfällen in den vergangenen Jahren kontinuierlich zurückgegangen ist.

Themen unseres Sicherheitsbeauftragten

Der Verantwortungsbereich unseres Sicherheitsbeauftragten geht weit über die Produktion hinaus. Er koordiniert eine Vielzahl von Anforderungen, um unsere Arbeitsabläufe einfacher und sicherer zu gestalten:

  • Durchführung regelmäßiger Anlageninspektionen im Hinblick auf Arbeitssicherheit,
  • Jährliche Evakuierungsübungen für alle Beschäftigten,
  • Überprüfung von Feuerlöschern (doppelt so häufig wie gesetzlich gefordert),
  • Koordination von Erste-Hilfe-Trainings (ca. 140 Ersthelfer in Lübeck),
  • Koordination der Trainings für Feuerwehrhelfer (118 in Lübeck),
  • Überprüfung und Anpassung sämtlicher Arbeitsplätze von Beschäftigten.

Unser Gesundheitsbeauftragter

Vor einem Jahr (im Mai 2018) stellte Brüggen einen Gesundheitsbeauftragten ein, der für die Planung, Koordination und Leitung von Gesundheitsdiensten am Arbeitsplatz verantwortlich ist.

Zu diesen Aufgaben zählen u.a.:

  • Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM),
  • Mitgliedschaften im Betriebssportverband,
  • Förderung von „gesundheitsbewusster Führung“,
  • Planung für die Einrichtung eines Gesundheitstages,
  • Unterstützung von Beschäftigtenanliegen (z.B. heißer Tee im Winter / kühle Erfrischungsgetränke im Sommer).

Meldepflichtige Arbeitsunfälle (je 1000 Vollzeitbeschäftigte)


Themen unseres Sicherheitsbeauftragten

Der Verantwortungsbereich unseres Sicherheitsbeauftragten geht weit über die Produktion hinaus. Er koordiniert eine Vielzahl von Anforderungen, um unsere Arbeitsabläufe einfacher und sicherer zu gestalten:

  • Durchführung regelmäßiger Anlageninspektionen im Hinblick auf Arbeitssicherheit,
  • Jährliche Evakuierungsübungen für alle Beschäftigten,
  • Überprüfung von Feuerlöschern (doppelt so häufig wie gesetzlich gefordert),
  • Koordination von Erste-Hilfe-Trainings (ca. 140 Ersthelfer in Lübeck),
  • Koordination der Trainings für Feuerwehrhelfer (118 in Lübeck),
  • Überprüfung und Anpassung sämtlicher Arbeitsplätze von Beschäftigten.

Unser Gesundheitsbeauftragter

Vor einem Jahr (im Mai 2018) stellte Brüggen einen Gesundheitsbeauftragten ein, der für die Planung, Koordination und Leitung von Gesundheitsdiensten am Arbeitsplatz verantwortlich ist.

Zu diesen Aufgaben zählen u.a.

  • Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM),
  • Mitgliedschaften im Betriebssportverband,
  • Förderung von „gesundheitsbewusster Führung“,
  • Planung für die Einrichtung eines Gesundheitstages,
  • Unterstützung von Beschäftigtenanliegen (z.B. heißer Tee im Winter / kühle Erfrischungsgetränke im Sommer).